Kritik anderer

Stelle hier beliebiges aus eigener Creation aus: Bilder, Videos, Texte (auch Blocks), Musik,etc.

Kritik anderer

Beitragvon Sky am So 22.12.2013 10:47

Hallo zusammen

Ich denke jeder der auf einem Spirituellenweg ist hat Erfahrung damit gemacht und auch Kriya Yogis werden in irgend einer Form sicherlich nicht davon verschont bleiben es geht um Kritik.

Gerade im Westen sicherlich ein großes Thema auch wenn Meditation und Yoga der gleichen Salonfähig schon geworden sind so wirkt es meist auf Familien angehörige , Verwandte .... Dann sehr suspekt wenn jemand aus diesen Personenkreis sich für einen Spirituellenweg entschieden hat.

Ich habe die Erfahrung gemacht in 3 Verschiedenen Formen.

Da gibt es die einen die sofort die Keule heraus holen und sich lustig machen darüber sei es in Form das Sachen wie OM verwendet werden zum Beispiel oder andere sage ich mal Worte oder Handlungen die ohne tiefere Bedeutung in der Gesellschaft verbreitet sind.

Dann gibt es die Kritiker die mit Themen wie Sekten, Abzocke, Gehirnwäsche um die Ecke kommen und Beweise an Hand von Medienbeweisen daherkommen in denen diverse Sekten mehr als nur negativ in Erscheinung getreten sind.

Und zu guter letzt die Heuchler.
Die einem Interesse vorheucheln man ihnen förmlich im Gesicht geschrieben an sied das sie sich lustig machen und warten darauf einem komplett durch den Dreck zu ziehen sobald man den Raum verlassen hat.

Im Grunde sollte man nicht über seinen Weg groß sprechen aber es lest sich nicht ganz vermeiden.

Schweigt man gänzlich macht das für andere das ganze noch unheimlicher und schafft mehr Platz zur Spekulation.

Anderseits wenn jemand noch niemals ein Auto gesehen hat und ich es ihm beschreibe so simpel es geht weis ich jedoch nicht welches Bild dabei tatsächlich bei ihm entsteht.

Daher sehr schwer in solchen Energien zusein und noch schwerer die richtige Haltung zu wählen was sinnvoller ist.

Gerade Weihnachten ist die Zeit wo sich Familien näher wieder kommen was allgemein in der Gesellschaft bekanntlich gerade zur Weihnachtszeit zu neuen Familienstreitigkeiten führt.

Was sind eure Erfahrungen und wie seit ihr oder geht ihr mit solchen oder ähnlichen Situationen um?

Gruß Sky
"Eine Unze Praxis ist mehr Wert als Tonnen von Theorie."
- Paramahamsa Hariharananda -
Sky
 
Beiträge: 43
Registriert: Fr 22.11.2013 18:27
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Kritik anderer

Beitragvon kashiraja am Di 24.12.2013 15:39

Hallo Sky,
du sprichst wieder ein wichtiges Thema an. Das kann einem in den Anfangsjahren auf dem spirituellen Weg schon ziemlich zusetzen und ist glaube ich unvermeidlich, dass man mit diesen drei Ungeheuern am Eingang zur spirituellen Welt zu tun bekommt. Ich erinnere mich noch gut an mein erstes Jahr auf dem spirituellen Weg, in dem ich schon sehr tief reingekommen bin und dann ziemlich unvorbereitet die Gegenreaktion meiner alten Welt erleben musste, die diese heile Welt, die ich glaubte gefunden zu haben, nur verteufelte. Das war so ziemlich die schrecklichste Zeit, die ich in meinem Leben durchgemacht habe. Ich hab's aber überstanden und schön langsam gelernt, damit umzugehen.

Heute lebe ich mit meinen Eltern zusammen und da habe ich immer sogleich den Spott und die Kritik, wenn so ein Thema auf den Tisch kommt. Argumente nützen überhaupt nichts ... Zur Zeit macht mich meine Mutter auf irgendsoeine Soap am Nachmittag aufmerksam, wo das Thema mit allen Klischees thematisiert wird und das macht mir alles nichts mehr aus ...

Ich denke nämlich, dass diese Kritiker eine wichtige Funktion erfüllen. Der wirkliche spirituelle Pfad ist nicht für jedermann geeignet. Man braucht schon eine gewisse psychische Struktur und vor allem zusammen mit einem gewissen Draht in die geistige Welt die Fähigkeit, selbstbewusst bei seiner inneren Überzeugung zu bleiben und nicht die Herdenwärme der Wärme des inneren Lichts vorzuziehen. Wenn man das nicht hat, kommt man einmal auf dem spirituellen Weg nicht weit und zweitens kann man auf dem spirituellen Pfad möglicherweise sogar Schaden nehmen. Denn, diese spirituelle Energie, mit der man es tun bekommt, ist nicht ohne, und wenn die Psyche nicht vorbereitet ist, dann kann da möglicherweise was durchbrennen....

Diese Kritikerhürde zu überwinden, scheint mir also ein sinnvoller und notwendiger Eingangstest für den spirituellen Pfad zu sein und manchmal habe ich den Eindruck dass sich inzwischen Leute auf dem spirituellen Pfad tummeln, die diesen Test noch gar nicht überstanden haben und somit eigentlich gar nicht reif sind, für das esoterische Wissen. Denn es wird ja immer einfacher, diese Hürde zu überwinden, weil Esoterik und Spiritualität schön langsam salonfähig wird. Ob das wieder so gut ist, weiß ich auch nicht. Wenn dann wieder jeder kommt und die äußeren Rituale wichtiger, als das innere werden, weil man gar nicht fähig ist, die tieferen Feinheiten zu würdigen, dann passiert dasselbe, wie bei der katholischen Kirche. Zuerst war das ein wirklich elitärer Kreis, bei dem die Zugehörigkeit alleine schon Beweis für eine gehörige innere Statur war, Sobald das dann Staatsreligion wurde verflachte alles ziemlich und von der früheren hohen Spiritualität ist heute kaum mehr was übrig ...

Kritik muss man also aushalten können und wer sich von ihr abschrecken lässt oder selbst zu den Kritikern gehört, um die ist es auf dem spirituellen Pfad nicht schade. Denn wer nur etwas unvoreingenommen auf solche Gruppen oder so ein Wissen zugeht, der wird schnell feststellen, dass die meisten der Angebote die höchsten humanitären Standards erfüllen und wenn man ein bisschen skeptisch an alles herangeht, ist das nur von Vorteil....

Auch wenn die ganze Welt urteilt, urteile nicht. Das ist so ziemlich das wichtigste Gebot auf dem spirituellen Pfad, auf das bereits Jesus aufmerksam gemacht hat.

Um die Kritiker braucht man sich nicht zu kümmern, die kann man höchstens bemitleiden, weil sie diese untergeordnete Rolle zu spielen haben.
Wenn du Freiheit willst, gib sie zuerst.
Benutzeravatar
kashiraja
 
Beiträge: 403
Registriert: Do 24.09.2009 00:26
Plz/Ort: Kreis Eichstätt

Re: Kritik anderer

Beitragvon Sky am Mi 25.12.2013 13:15

Was auch ein Teil des Weges ist wie ich meine ist erstmal klar zu kommen mit all den weltlichen Pflichten wie Arbeit, Familie usw. den Spirituellenweg zu verankern.

Kenne es bei mir selbst und habe das von anderen schon gehört das man mit der Zeit das Gefühl hat ausgebremst zu werden sei es vom Beruf (Arbeitskollegen, Aufgaben die auf einmal nicht mehr stimmig werden) oder das Familienleben (Kinder und Frau).

Am liebsten würde man sich zurück ziehen allein und sich nur dem spirituellen wittmen und das am liebsten in einem Tempel/Ashram/Zentrum.

Daweil sollte man genau dort beginnen wo man gerade steht und gerade die Herausforderung darin sehen alles irgendwie unter einen Hut zu bringen.

Aber definitiv nicht einfach und immer wieder kommend auf dem Weg.

Gruß Sky
"Eine Unze Praxis ist mehr Wert als Tonnen von Theorie."
- Paramahamsa Hariharananda -
Sky
 
Beiträge: 43
Registriert: Fr 22.11.2013 18:27
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Kritik anderer

Beitragvon parvati am Mo 30.06.2014 23:46

es ist die eigene mangelnde Unterscheidungsfähigkeit sich mit Menschen über Gott austauschen zu wollen, die ihn nicht suchen, daher ist die Kritik des Umfeldes vielleicht auch angebracht..

wer einem Kritiker mit Kritik dient wird mit Kritik belohnt
wer einem Aufgebenden mit Aufgabe dient wird mit Aufgabe belohnt
wer einem Hingebenden mit Hingabe dient wird mit Hingabe belohnt
Hingabe ist keine Aufgabe..Und Kritik ist manchmal Aufgabe..und manchmal Hingabe..-das göttliche Paradoxon;)

Geht ein Mensch zu einem Meister trifft er einen anderen Menschen
Geht ein beginnender Yogi zu einem Meister geht er in die Tiefe und Weite
Geht ein Meister zu einem Meister erkennt der wahre Meister im Schüler seinen Meister

..das war´s mal so spontan von mir;)
parvati
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 15.04.2014 11:58
Länderflagge: Germany (de)

Re: Kritik anderer

Beitragvon Sky am Fr 18.07.2014 21:14

Das klingt doch mal mehr als nur gut!

Namaste!
"Eine Unze Praxis ist mehr Wert als Tonnen von Theorie."
- Paramahamsa Hariharananda -
Sky
 
Beiträge: 43
Registriert: Fr 22.11.2013 18:27
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Kritik anderer

Beitragvon parvati am Fr 18.07.2014 23:01

es ist immer gut wenn ein Yogi jemanden an der Seite hat, der die Maya komplett als Illusion erkannt hat..da beginnt das Spiel der Freude und des Austausches..
ich finde es war eine reine Absicht von mir, die dahinter steckte..

Om Shanti:)
parvati
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 15.04.2014 11:58
Länderflagge: Germany (de)

Re: Kritik anderer

Beitragvon parvati am Mo 21.07.2014 09:51

ich möchte mich bei euch entschuldigen, dass ich euch nicht für Gott suchend gehalten habe..na ja..die Wege sind verschieden..und ich habe Poruscha noch nicht ganz verwirklicht..und da ja auch schon Yogananda schrieb, dass der Körper sehr gut vorbereitet werden muss..und ich persönlichen Austausch mit einem selbstverwirklichten Yogi habe..werde ich mich diesem wieder widmen und natürlich eure persönlichen Wege akzeptieren

alles gute
parvati
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 15.04.2014 11:58
Länderflagge: Germany (de)


Zurück zu Talentschuppen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron