Achtung! Forenworld wird in Kürze eingestellt.
Forenworld wird mit Ende 2018 eingestellt und alle gehosteten Foren abgeschaltet. Bitte triff Vorkehrungen und übersiedle dein Forum zu einem anderen Provider.
Weitere Infos im Supportforum: support.forenworld.at
Mit Blick durch die spirituelle Brille
Antwort schreiben

Weltbildverlag wird verkauft wegen Esoterik

Di 22.11.2011 20:29

Die Entrüstung war groß: Weltbildverlag vertreibt auch Esoterik und Erotik.

Für die Erotik will ich mich nicht starkt machen, auch wenn ich persönlich nichts dagegen habe, dass aber immer noch von den Tonangebenden in unserer Gesellschaft pauschal über Esoterik hergezogen wird, worunter sie auch Yoga fassen, gegen dessen Erhabenheit die katholischer und evangelische Theologie lächerlicher Aberglauben ist, bewegte mich doch heute einen Leserbrief zu verfassen und an den Donau Kurier einzusenden.

Da ich bisher die Erfahrung machte, dass man Opfer der immer noch herrschenden Zensur wird, wenn man so deutlich schreibt, setzte ich das Verfasste auch hierher, damit es nicht umsonst geschrieben ist



Was heißt hier Esoterik

Am Weltbild-Verlag wird kritisiert, dass er auch esoterische Literatur vertreibt. Da reden wieder einmal Menschen über ein Thema, von dem sie keine Ahnung haben. Schließlich ist die katholische und evangelische Theologie, wenn man es einmal nüchtern betrachtet, auch nur eine Form der Esoterik. Nur lässt eben die „herrschende Klasse“ neben der von ihr vertretenen Esoterik keine andere Form der Esoterik gelten. Auch wenn sich in der westeuropäischen Politik der Demokratie- und Pluralismusgedanke zum Segen der Bürger weitgehend durchgesetzt hat.

im Bereich der Religion und Spiritualität herrscht immer noch beängstigende Diktatur einer bevormundenden "Elite", die von sich so sehr überzeugt ist, dass sie es nicht für nötig hält, über den eigenen Tellerrand zu gucken. In bestimmten Kreisen wird immer noch so getan, als sei „Esoterik“ etwas, womit sich der anständige Bürger nicht beschäftigt. (So gibt es in Eichstätt eine Buchhandlung, die sagt, sie führe keine Esoterik, ihr Angebot zur Theologie, dieser sicher nicht besonders herausragenden Form von Esoterik, ist jedoch gut sortiert. Welch ein Ausdruck von vorauseilendem Gehorsam und Unmündigkeit!!!) Dabei ist Esoterik so ein weites Feld, wie das Leben selbst, in dem man vom größten Schund bis zur reinsten Erhabenheit alles findet. Nur wenn man sich damit beschäftigt, lernt man das eine vom anderen zu unterscheiden. Doch weil man an die Bequemlichkeit der überschaubaren Strukturen des vermeintlich Guten und Bösen so gewöhnt ist, und diese Vorurteile allerorten, wie auch in dieser Zeitung bestätigt werden, verteufelt man ganz einfach alles derartig Fremdartige in Bausch und Bogen. Kein Zeichen besonderer geistiger Größe!

Für mich war es immer ein Grund zur Hoffnung, dass der Weltbild-Verlag ein breit gefächertes Angebot spiritueller Literatur anbot. Da hatte ich mich wohl zu früh gefreut.
Antwort schreiben
STATUS WERBEFREI EASY
Guthaben 0 Tage | Aufladen »

Desktop-Version | Impressum