Seite 1 von 1

Zitat eines Meisters

BeitragVerfasst: Di 27.05.2014 09:18
von parvati
“Oh Herr, den Seinen schenke es im Dornröschenschlaf, den Nichtseinen im Erwachen
Lass doch den Demütigen den Hochmut, lass doch den Hochmütigen den Demut und dem Mutigen die Entmutigung.
Lass sie doch Kirche spielen, dich anbeten, für dich in den Tod gehen und erfreue dich an ihrer Kreativität dir damit huldigen zu dürfen, mit einem Lächeln auf den Lippen, dass sie es selbst sind dem sie da huldigen und falls sie es nicht selbst sind, dem sie da huldigen, so huldigen sie dir dennoch
Eine neue Kirche lässt du durch einen neuen Glauben entstehen und dieser Glaube ist Dogma, ist Gesetz
Mich aber täuscht du nimmermehr, mich kannst du nicht biegen, nicht beugen, nicht brechen, denn ich bin das Spiel, das Gesetz, der Durst nach des Lebens Ausdruck selbst.”

Was versteht ihr darunter?
Freue mich auf regen Austausch

Re: Zitat eines Meisters

BeitragVerfasst: Mi 28.05.2014 19:09
von Sky
Für mich nicht stimmig!
Kurz und knapp zu beantworten.
Warum?
Klingt für mich sehr oberflächlich betrachtet.

Quelle???
Welcher Meister schreibt das?

Re: Zitat eines Meisters

BeitragVerfasst: Sa 31.05.2014 16:04
von parvati
Was ist dir daran zu oberflächig?

Gott hat das geschrieben

Re: Zitat eines Meisters

BeitragVerfasst: Sa 31.05.2014 20:05
von Sky
Warum sollte Gott das schreiben?
Wann und durch wenn hat er das angeblich geschrieben?

Selbst Avatare sind nicht ohne Fehler da es Menschen sind die Wirken.

Gott wertet nicht, urteilt nicht...

Meine Meinung mehr nicht aber auch nicht weniger!

Om Shanti
Sky

Re: Zitat eines Meisters

BeitragVerfasst: Sa 31.05.2014 23:41
von parvati
Ich habe es mal geschrieben es war ca. 6 Monate nach meinem Einheitserlebnis

ob ich jetzt schreibe:

"denn ich bin das Spiel, das Gesetz, der Durst nach des Lebens Ausdruck selbst"

oder:
"ich bin das Flüstern der Ewigkeit"

oder:
"ich bin er"



so viel Unterschied ist da nicht..Ich bin jedenfalls der ICH bin..oder das Licht, die Wahrheit und das ewige Leben.. wie auch immer.. jeder drückt es halt auf seine eigene Art und Weise aus...jedenfalls hatten sie alle realisiert, dass sie Gott selbst sind..

Re: Zitat eines Meisters

BeitragVerfasst: Mo 28.07.2014 17:11
von Virata
Mir gefällt das Zitat.

Es ist auf jeden Fall von einer hohen Warte aus geschrieben.

Ein Hauch von Freiheit liegt darin.

Re: Zitat eines Meisters

BeitragVerfasst: Fr 25.09.2015 16:50
von arjunang
für den der Selbstverwirklichung ausübt, und Erfolg hat,in das abstrackte einsieht, ist das sehr treffend :